Homöopathie

Buch: Gesundheitsratgeber Blasenentzündung Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Blasenentzündung bei Amazon...

Homöopathische Mittel eignen sich zur unterstützenden Behandlung einer Blasenentzündung oder um Rückfälle zu verhindern.

Man sollte homöopathische Mittel jedoch keinesfalls als einzige Behandlungsmethode bei einer Blasenentzündung anwenden.

Die Sofortmaßnahmen viel trinken, viel Wasser lassen und warm halten, sind auch bei einer homöopathischen Begleit-Behandlung sehr wichtig. Auch auf Antibiotika sollte nicht verzichtet werden, wenn die Blasenentzündung schwerer verläuft.

Für die Behandlung von Blasenentzündung kann man folgende homöopathische Mittel verwenden:

Apis mellifica D6

Wenn die Schmerzen stechen.

Außerdem bei Druck in der Blase und wenn zu wenig Durst besteht.

Typische Eigenschaften sind eine Abneigung gegen enge Kleider und eine Abneigung gegen Wärme.

Belladonna D6

Bei plötzlichem Beginn der Blasenentzündung.

Außerdem bei starkem Harndrang und unabsichtlichem Harnabgang.

Oft besteht eine Neigung zu Schweißausbrüchen und eine Unruhe.

Berberis D6

Wenn das Wasserlassen stark brennt.

Außerdem bei starkem Harndrang und einer Neigung zu Nierenbeckenentzündungen.

Die Betroffenen sind oft blass und haben ein starkes Ruhebedürfnis. Beim Stehen und Sitzen verschlimmern sich die Beschwerden.

Cantharis D6

Wenn das Wasserlassen stark brennt.

Außerdem bei häufigem Harndrang und schneidendem Blasenschmerz.

Die Betroffenen haben oft Angst vorm Wassertrinken. Sie fühlen sich besser bei Ruhe und Wärme.

Anwendung der homöopathischen Mittel

Zur homöopathischen Begleit-Behandlung wählt man das homöopathische Mittel, das am besten passt.

Davon nimmt man 3 mal täglich 10 bis 20 Globuli oder Tropfen ein.



Home   -   Up